Der Begriff Outsourcing ist Ihnen bestimmt auch schon hier und da zu Ohren gekommen, aber was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff und für wenn kommt das Outsourcen infrage? Ich erkläre Ihnen hier, wofür Outsourcen steht, und ob Outsourcing auch für Sie infrage käme.

Was ist Outsourcing?

Unter Outsourcing versteht man die Auslagerung oder Abgabe bestimmter Unternehmensstrukturen und -aufgaben an ein Drittunternehmen. Sie als Unternehmer vergeben somit Strukturen oder Aufgaben, die Sie bisher selbst erledigt haben, an einen externen Dienstleister. Die wichtigste Frage, die Sie sich beim Outsourcen stellen sollten lautet: „Spare ich mit Hilfe des Outsourcing Geld oder entstehen mir nur Kosten durch Outsourcing?“ Wenn Sie durch Outsourcen Geld einsparen können, dann müssen Sie jetzt Ihre eigene Arbeit beziffern. Das machen Sie mit den Alternativkosten bzw. mit den sogenannten Opportunitätskosten. Darunter verstehen Sie entgangene Erlöse.

Outsourcen vereinfacht an einem Beispiel

Wenn Sie die Aufgabe A selber erledigen, dann können Sie Aufgabe B nicht erledigen. Würden Sie aber durch Auftrag B mehr Erlös haben, als Sie für das Outsourcen für Aufgabe A bezahlen müssten, so würde sich in diesem Fall das Outsourcen für Sie lohnen. Im Kern geht es beim Outsourcing darum, das Sie Ihre eigene Arbeitskraft auf die wichtigeren und finanziell lukrativeren Arbeiten konzentrieren.

So gehen Sie beim Outsourcen vor

Zu erst müssen Sie analysieren, welche Tätigkeiten in Ihrem Unternehmen anfallen und welche Tätigkeiten durch andere auf der Strecke bleiben. Analysieren Sie, in welchen Bereichen Sie der Experte sind und welche Arbeiten an Qualität verlieren würden, wenn Sie sich outsourcen. Dann analysieren Sie, in welchen Arbeiten Sie nicht besonders Fit sind, diese dadurch mehr Zeit in Anspruch nehmen und weniger hochwertig ausfallen. Hier lohnt sich dann für Sie Outsourcing. Konzentrieren Sie sich auf Ihre eigenen Kompetenzen und für Arbeiten, die Ihnen nicht besonders liegen, nutzen Sie externes Know-how. Überlegen Sie sich, was eine von Ihnen erbrachte Arbeitsstunde wert ist und was Sie verdienen würden, wenn Sie diese Aufgabe von einem Drittunternehmen ausführen lassen. Behalten Sie dabei stets im Blick, welche Kosten durch Outsourcing entstehen würden. Weitergehend rate ich Ihnen, Outsourcing nicht als Allroundlösung zu betrachten. Ich persönlich vergebe nur kleinere, einfache und eindeutig definierte Arbeiten an externe Dienstleister. Wichtige und genau definierte Arbeiten erledige ich grundsätzlich selbst, um auch wirklich zu gewährleisten, dass das Ergebnis entsprechend meiner Vorstellung wird. Auch möchte ich Sie gerne auf die Problematik des „loslassen“ aufmerksam machen. Viele Unternehmer, auch ich unter anderem, können oftmals ihre Unternehmensaufgaben nur sehr schwer loslassen, sprich von jemand anderem ausführen lassen. Hierzu brauchen Sie die Fähigkeit anderen zu vertrauen und loszulassen.

Mann im Liegestuhl

Nutzen und Kosten durch Outsourcing

Ich möchte Ihnen auch nahelegen, dass es auch Situationen gibt, in denen sich das Outsourcen für Sie finanziell erst mal nicht rechnet, dennoch sinnvoll sein kann. Sind Sie zum Beispiel täglich 12-14 Stunden durch Ihre Arbeit eingespannt, leidet Ihr Privatleben (Familie, Beziehung, Freunde). Auch besteht die Gefahr der Überbelastung, die sich später negativ auf Ihre Gesundheit auswirken kann. Auch wenn Sie in Ihrer Freizeit kein Geld verdienen, lohnen sich die Kosten durch Outsourcing auch in diesem Fall.

Fazit

Es kommt natürlich in erster Linie auf die Kosten durch Outsourcing an, allerdings kommt jeder Selbstständige früher an den Punkt, an dem er mehr Arbeiten als Zeit hat. Dann spätestens sollten Sie sich mit dem Outsourcen und den Kosten durch Outsourcing auseinandersetzen. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken und auf die Arbeiten bei denen Sie der Experte sind. Machen Sie sich das Know-how anderer zum Vorteil bei Dingen, die Ihnen nicht unbedingt liegen. Insbesondere Routine- und Standard arbeiten eignen sich nach meinen persönlichen Erfahrungen besonders gut für Outsourcing.

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.